Papieringenieur


Video Papieringenieur

Als Papieringenieur

  • ist man für die Produktion von Papier, Karton und Pappe verantwortlich
  • ist man die Herstellung von Zellstoff und Holzstoff sowie die Aufbereitung des Rohstoffes Altpapier verantwortlich.
  • arbeitet man in der Produktion, Forschung und Entwicklung sowie in allen Stufen des Managements.
  • leitet man Teams.

Gute Voraussetzungen für den Beruf sind mathematisch-technisches Verständnis, Teamfähigkeit sowie Management- und Führungsqualitäten.

Das Studium der Papiertechnik bietet eine praxisorientierte akademische Ausbildung für technische Führungspositionen. Aufbauend auf dem Bachelor- oder Grundstudium der Fachrichtung Maschinenbau oder Verfahrenstechnik oder in einem direkten dualen Studium behandelt es die Bereiche Verfahrens- und Verarbeitungstechnik sowie Material-, Maschinen- und Anlagetechnik.

Die Studieninhalte umfassen unter anderem: Papierherstellung und -verarbeitung, Grundlagen der allgemeinen und makromolekularen Chemie, mechanische Verfahrenstechnik, Prozessautomatisierung, Qualitätssicherung, Betriebswirtschaft und teilweise Organisations- und Managementtechniken sowie Arbeitssicherheit.

Erfolgreiche Absolventen haben auf dem weltweiten Wachstumsmarkt für Papier, Karton und Pappe überdurchschnittlich gute Karriereperspektiven mit anspruchsvollen Aufgaben und einer stark teamorientierten Arbeitsweise. So sind Papieringenieure nicht nur in der Zellstoff- und Papierindustrie gefragt. Auch die papierverarbeitende Industrie, die Zulieferindustrie sowie die Bereiche Anlagen- und Maschinenbau, Prozessautomatisierung, Chemie, Consulting, Umwelttechnik und Verwaltung suchen auf nationaler und internationaler Ebene Papieringenieure.